Was sind HPL-Platten? Wo sind die Vor- und Nachteile von HPL-Platten?

Vor- und Nachteile von HPL Platten

Die Bezeichnung HPL ist in Fachkreisen geläufig und auch bei Heimwerkern seit langem geläufig. Um welches Material handelt es sich eigentlich bei HPL-Platten und wo liegen die Stärken und Schwächen dieses Verbundwerkstoffs.

HPL steht für High Pressure Laminate und beschreibt damit das Herstellungsverfahren sehr treffend. Unzählige Lagen Papier bzw. Zelluslosefaserstoff werden unter Hochdruck mit Bindemitteln auf Harzbasis verpresst. Daraus entsteht ein dichter, harten und zugleich zäher Baustoff, der sich beispielweise für Fassadenverkleidungen, Balkonverkleidungen oder Trennwände eignet.

Für eine langjährig haltbare und unempfindliche Oberfläche wird das Laminat mit einer speziellen Deckschicht versehen die UV-beständig sowie kratz- und stoßfest ist.

 Vorteile von HPL-Platten

✔ harte Oberfläche ✔ bruch- und schlagfest
✔ sehr hohe Biegesteifigkeit
✔ hohe Witterungsbeständigkeit
✔ leichte BE- und Verarbeitung
✔ einfach zu reinigen und zu erhalten
✔ große Farbauswahl

Nachteile von HPL-Platten

✔ Unterkonstruktion erforderlich, da die Platten nicht statisch belastbar sind
✔ Hinterlüftete Verbauung als Fassadenverkleidung

Die harte und bruchfeste Oberfläche steht für eine langjährige Lebensdauer. HPL Platten lassen sich mit normalen Bearbeitungswerkzeugen verarbeiten, so das auch Hobbyhandwerker die Platten bearbeiten können.

HPL-Platten sind eine günstige und langlebige Alternative zu anderen Verkleidungsmaterialien wie z.B. Holz, Glas oder Keramik. In unserem Online Shop finden Sie eine große Auswahl an Farben, Ausführungen, Qualitäten und Dekoren für Ihr individuelles Projekt. Wir bieten die Platten in den stärken 6 mm, 8 mm und 10 mm Wandstärke an, gerne liefern wir Ihnen neben den Standard Maßen auch Zuschnitte nach Ihren Wünschen.

 

 

Tags: HPL-Platten
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel